Impfzentrum Ulm

Das Impfzentrum ist geöffnet.  

Das Impfzentrum in Ulm wird vom Land Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz betrieben. Die Impfung gegen Corona (Covid-19) ist freiwillig und kostenfrei.

Jetzt heißt es #dranbleiben! Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich vor den Sommerferien impfen, um im Herbst geschützt zu sein.


Ab sofort können Sie sich ohne Termin im Impfzentrum Ulm erstimpfen lassen.

Seit dem 15. Juli 2021 besteht keine Impftermin-Pflicht mehr. Das heißt, Sie können auch ohne Termin zur Erstimpfung zu uns ins Impfzentrum kommen. Bringen Sie bitte Ihr Impfbuch, Ihre Krankenkarte und Ihren Personalausweis und etwas Zeit mit. Wir machen Ihnen dann vor Ort ein für Sie passendes Impfangebot. 

Fest vereinbarte Termine haben Vorrang. Und wenn Sie einen bestimmten Impfstoff wünschen, empfehlen wir Ihnen, einen Termin unter www.116117.de zu vereinbaren.

#dranbleibenBW

Impfen vor den Sommerferien. Mehr über die Aktion des Landes Baden-Württemberg.

Fragen und Antworten zur Corona-Impfung in Baden-Württemberg…

Seit 2. Juli 2021 arbeiten wir nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO).
Beim Zweitimpftermin nach Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten Sie im Impfzentrum Ulm ein Angebot für einen alternativen mRNA-Impfstoff.

Welcher mRNA-Impfstoff zum Einsatz kommt, Moderna oder Biontech, entscheiden wir aufgrund der Impfstoffverfügbarkeit – ein Wahlrecht besteht hier nicht. Derzeit führen wir die Kreuzimpfungen mit Moderna durch.

Wenn Sie bereits mit AstraZeneca geimpft wurden und einen Zweittermin mit dem gleichen Wirkstoff vereinbart haben, kommen Sie bitte trotzdem wie vereinbart zum Termin.

Das Impfzentrum Ulm folgt der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur Kreuzimpfung (heterologe Impfung): Bereits seit 2. Juli wird Personen, die bereits eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca erhalten haben und die zu ihrem gebuchten Zweitimpftermin mit AstraZeneca in das jeweilige Impfzentrum kommen, in der Regel eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (also Biontech/Pfizer oder Moderna) angeboten.

Die vereinbarten Zweitimpftermine mit AstraZeneca vom 5. bis 18. Juli bleiben gemäß Vorgabe des Ministeriums für SOZIALES, GESUNDHEIT UND INTEGRATION Baden-Württemberg wie vereinbart bestehen.

Vereinbarte Zweittermine vom 5. bis 18.7.2021 mit AstraZeneca bleiben gemäß der Vorgabe des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg bestehen.

Da das Impfzentrum Ulm nach der Empfehlung der STIKO (Ständigen Impfkommission) arbeitet erhalten Sie bei Ihrem Termin ein Angebot für einen alternativen mRNA-Impfstoff für die Zweitimpfung. Ein Wahlrecht besteht nicht. Derzeit führt das Impfzentrum Ulm die Kreuzimpfungen mit Moderna durch. Weitere Informationen…

Für den Wechsel auf einen mRNA-Impfstoff bei der Zweitimpfung ist keine Terminänderung zwingend notwendig.

Für Zweittermine ab Kalenderwoche 29 (nach dem 19. Juli 2021)  können Sie selbstverständlich die gebuchten Termine beibehalten, die weiterhin gültig bleiben. 

Alternativ – falls ein früherer Termin notwendig oder gewünscht ist – buchen Sie unter impfterminservice.de frühere Terminpaare mit einem mRNA-Impfstoff (Biontech oder Moderna). Wir ändern dann vor Ort die Ersttermine zu Ihrem Zweitterminen und Sie stornieren bitte die nicht benötigten Zweittermine nach der Zweitimpfung anhand der Vermittlungscodes.

Bitte beachten Sie die Einhaltung des Mindestabstandes zur Erstimpfung (4 Wochen), da andernfalls keine Impfung erfolgen kann! 

Webseite des Ministeriums für SOZIALES, GESUNDHEIT UND INTEGRATION Baden-Württemberg

Die vereinbarten Zweitimpftermine mit Biontech vom 5. bis 18. Juli bleiben gemäß Vorgabe des Ministeriums für SOZIALES, GESUNDHEIT UND INTEGRATION Baden-Württemberg wie vereinbart bestehen.

Vereinbarte Zweittermine vom 5. bis 18.7.2021 mit Biontech bleiben gemäß der Vorgabe des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg bestehen.

Für Zweittermine ab Kalenderwoche 29 (nach dem 19. Juli 2021)  können Sie selbstverständlich die gebuchten Termine beibehalten, die weiterhin gültig bleiben. 

Alternativ – falls ein früherer Termin notwendig oder gewünscht ist – buchen Sie unter impfterminservice.de frühere Terminpaare mit dem passenden Biontech-Impfstoff. Die Buchung eines anderen Impfstoffes ist nicht zulässig, wir können vor Ort keinen Wechsel des Impfstoffes durchführen, da jeder Termin fest mit dem angegebenen Impfstoff verknüpft ist. Wir ändern dann vor Ort die Ersttermine zu Ihrem Zweitterminen und Sie stornieren bitte die nicht benötigten Zweittermine nach der Zweitimpfung anhand der Vermittlungscodes.

Bitte beachten Sie die Einhaltung des Mindestabstandes zur Erstimpfung (3 Wochen), da andernfalls keine Impfung erfolgen kann! 

Die vereinbarten Zweitimpftermine mit Moderna vom 5. bis 18. Juli bleiben gemäß Vorgabe des Ministeriums für SOZIALES, GESUNDHEIT UND INTEGRATION Baden-Württemberg wie vereinbart bestehen.

Vereinbarte Zweittermine vom 5. bis 18.7.2021 mit Moderna bleiben gemäß der Vorgabe des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg bestehen.

Für Zweittermine ab Kalenderwoche 29 (nach dem 19. Juli 2021)  können Sie selbstverständlich die gebuchten Termine beibehalten, die weiterhin gültig bleiben. 

Alternativ – falls ein früherer Termin notwendig oder gewünscht ist – buchen Sie unter impfterminservice.de frühere Terminpaare mit dem passenden Moderna-Impfstoff. Die Buchung eines anderen Impfstoffes ist nicht zulässig, wir können vor Ort keinen Wechsel des Impfstoffes durchführen, da jeder Termin fest mit dem angegebenen Impfstoff verknüpft ist. Wir ändern dann vor Ort die Ersttermine zu Ihrem Zweitterminen und Sie stornieren bitte die nicht benötigten Zweittermine nach der Zweitimpfung anhand der Vermittlungscodes.

Bitte beachten Sie die Einhaltung des Mindestabstandes zur Erstimpfung (4 Wochen), da andernfalls keine Impfung erfolgen kann! 

Entsprechend der STIKO-Empfehlung (Ständigen Impfkommission) kann der Zweitimpftermin bei AstraZeneca mit einem heterologen Impfschema (also einer Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff) nach mindestens vier Wochen stattfinden.

Wird eine Zweitimpfung mit AstraZeneca gewünscht, beträgt der Impfabstand 9-12 Wochen.

Beim Impfstoff von Biontech/Pfizer kann die Zweitimpfung nach mindestens drei Wochen stattfinden.

Beim Impfstoff von Moderna nach mindestens vier Wochen.

Weitere Informationen zu den Impfabständen mit heterogenem Impfschema finden Sie auf der Webseite des Robert-Koch-Institus.

Alle Geimpften erhalten inzwischen direkt im Anschluss einen Ausdruck des Impfzertifikates (QR-Code).

Das EU-COVID-19 Impfzertifikat wird für die Erst- als auch für die Zweitimpfung ausgestellt. Den Ausdruck können Sie direkt als Nachweis verwenden oder mittels App auf Ihrem Smartphone nutzen. Zur Zeit werden zwei Apps unterstützt: die »CovPass-App« oder die »Corona-Warn-App«.

Weitere Informationen zur Installation und Einrichtung des Digitalen Impfnachweises finden Sie unter:
www.digitaler-impfnachweis-app.de


Vor dem 20.06. vollständig geimpften Personen erhalten die QR-Codes postalisch

Der Rollout des digitalen Impfnachweises ist erfolgt. Das bedeutet, die Impfzertifikate werden als QR-Code ausgestellt. Das Land Baden-Württemberg versendet automatisch an alle bis zum Stichtag 20.06.2021 vollständig geimpften Personen die QR-Codes für den digitalen Impfnachweis postalisch. Bitte gedulden Sie sich, bis diese bei Ihnen eintreffen. Weitere Informationen rund um den digitalen Impfnachweis erhalten Sie auch unter: www.bundesgesundheitsministerium.de 

Die Impfpriorisierung wurde zum 07.06.2021 aufgehoben. Das bedeutet, dass nunmehr alle Personen ab 12 Jahren impfberechtigt sind.

Bitte beachten Sie die Altersbegrenzungen der Impfstoffe:

AstraZenecaab 60 Jahren
Biontechab 12 Jahren
Modernaab 18 Jahren

Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren müssen demnach zwingend einen Biontech-Termin gebucht haben, um geimpft werden zu können; zudem entscheidet der Impfarzt/die Impfärztin vor Ort, ob die betreffende Person impffähig ist. Ein Wechsel der Impfstoffe ist nicht möglich.

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Webseite www.impfen-bw.de.

Unter Telefon 116 117 oder online unter www.116117.de; Impfwillige unter 16 Jahren wenden sich bitte ausschließlich an die Telefonhotline 116117 zur Terminvereinbarung.

WICHTIGE ÄNDERUNG
Seit dem 15. Juli 2021 besteht für Erstimpfungen keine Impftermin-Pflicht mehr. Das heißt, Sie können auch ohne Termin zu uns ins Impfzentrum kommen. Bringen Sie bitte aber Ihr Impfbuch, Ihre Krankenkarte und Ihren Personalausweis und etwas Zeit mit. Wir machen Ihnen dann vor Ort ein für Sie passendes Impfangebot.
Fest vereinbarte Termine haben Vorrang. Und wenn Sie einen bestimmten Impfstoff wünschen, empfehlen wir Ihnen, einen Termin unter www.116117.de zu vereinbaren.

Menschen, die bereits eine erste Impfung erhalten haben, und aus triftigem Grund (z.B. Erkrankung, Krankenhaus-Aufenthalt oder Quarantäne) zum Zweittermin verhindert sind, können sich per E-Mail an zweittermin-impfen@sm.bwl.de wenden. Bitte teilen Sie in der E-Mail zwingend den Termin der Erstimpfung, den Impfstoff mit zugehöriger Chargennummer sowie den Vermittlungscode des Zweittermins mit. Den Impfstoff und die Chargennummer sehen Sie auf der Impfbestätigung.

Bitte füllen Sie das PDF-Formular aus und schicken es an die oben genannte E-Mail-Adresse. Sie können das Formular direkt am Computer ausfüllen, speichern und dann per E-Mail versenden. Sie müssen es nicht ausdrucken und dann wieder einscannen. 

Terminänderungsgesuche aus triftigem Grund, welche die Uhrzeit am selben Tag oder aber die Terminzusammenlegung innerhalb von 1-3 Tagen betreffen, richten Sie bitte per E-Mail an info-ziz@drk-rdhu.de.

Um Ihre Anfrage bearbeiten zu können benötigen wir Ihre Impftermin Bestätigung/en und geben Sie bitte den Grund für ihren Änderungswunsch an.

Bitte stornieren Sie ihren nicht benötigten Termin online unter impfterminservice.de anhand ihres Vermittlungscodes.

Bitte wenden Sie sich bei medizinischen Fragen an ihren Hausarzt! 
Viele Fragen können auch unter: www.bundesgesundheitsministerium.de schon im Voraus beantwortet werden.

In unserem Info-Flyer informieren wir Sie über den Ablauf im Impfzentrum und welche Unterlagen Sie bitte mitbringen zu Ihrem Termin.
Wichtig: Um Wartezeiten zu vermeiden bitten wir Sie, sich erst 5 Minuten vor Ihrem Termin am Eingang des Impfzentrums anzumelden.

Flyer ansehen (PDF, 0.5 MB)

Begleitpersonen dürfen die zu impfende Person begleiten, sofern eine Betreuung während der Impfprozedur erforderlich ist.

Das Impfzentrum Ulm befindet sich auf dem Gelände der Ulm Messe in der Ulmer Friedrichsau. 

Ulm Messe, Messehalle 7, Böfinger Straße 50, 89073 Ulm

Die Halle ist ausgeschildert, bitte folgen Sie den Wegweisern zur Halle.
 
Es gibt vor Ort genügend ausgewiesene Parkplätze – auch für Fahrräder.

Sie können die Messehallen auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen:
Straßenbahn Linie 1, Haltestelle Ulm Donauhalle.
Der Fußweg von der Haltestelle zum Impfzentrum dauert ca. 10 Minuten.

Für gehbehinderte Personen stehen separate Parkplätze direkt vor dem Impfzentrum zur Verfügung. Anfahrt über Messe Tor 4. Auch Rollstühle stehen ausreichend zur Verfügung.

Lageplan des Ulmer Impfzentrums auf dem Messegelände sowie die verschiedenen Anfahrtsmöglichkeiten (PDF, 0.6 MB, Quelle: Ulm-Messe, Änderungen vorbehalten)

Um Wartezeiten zu vermeiden bitten wir Sie, sich erst 5 Minuten vor Ihrem Termin am Eingang des Impfzentrums anzumelden.

Sollten Sie früher ankommen warten Sie bitte solange in Ihrem Auto.
VIELEN DANK.

Wir suchen für die Durchführung der Impfungen in der Donauhalle und für die mobilen Impfteams Fachpersonal. Folgende Stellen sind zur Zeit offen:

– Medizinisches Fachpersonal (m/w/d)
– Empfangsmitarbeiter (m/w/d)
– Schreib- und Verwaltungskräfte (m/w/d)

Stellenangebote ansehen…