< zurück

14/06/21 Digitaler Impfnachweis

Impfzertifikat ab sofort erhältlich

Ab Montag, 14. Juni erhalten alle Geimpften im Impfzentrum Ulm direkt im Anschluss einen Ausdruck ihres Impfzertifikates (QR-Code). 

Das EU-COVID-19 Impfzertifikat wird für die Erst- als auch für die Zweitimpfung ausgestellt. Den Ausdruck können Sie direkt als Nachweis verwenden oder mittels App auf Ihrem Smartphone nutzen. Zur Zeit werden zwei Apps unterstützt: die »CovPass-App« oder die »Corona-Warn-App«.

Weitere Informationen zur Installation und Einrichtung des Digitalen Impfnachweises finden Sie unter:
www.digitaler-impfnachweis-app.de

Bereits Geimpfte erhalten ihren Impfnachweis postalisch

Bitte beachten Sie: bereits vollständig geimpften Personen, die vor dem 14. Juni 2021 im Impfzentrum Ulm ihren Impftermin hatten, erhalten postalisch den erforderlichen QR-Code zugesendet.

Wir bitten daher darum, von entsprechenden Anfragen an das Impfzentrum Ulm abzusehen.

Bitte gedulden Sie sich, bis der Versand des Impfzertifikates durch das Bundesministerium für Gesundheit erfolgt – Sie brauchen nichts weiter zu tun.

Fragen und Antworten zum digitalen Impfnachweis

Fragen und Antworten zum digitalen Impfnachweis des Bundesministeriums für Gesundheit…

< zurück

07/06/21 Aufhebung Impfpriorisierung

Aufhebung der Impfpriorisierung in Impfzentren ab 7. Juni
Ab dem 7. Juni 2021 können alle Personen ab 12 Jahren unabhängig von Alter, Vorerkrankungen und Beruf ohne weitere Voraussetzungen einen Impftermin in einem Impfzentrum vereinbaren.

Termin weiterhin notwendig
Ein Ende der Priorisierung bedeutet nicht, dass jede und jeder direkt einen Termin buchen kann. Aufgrund der mangelnden Impfstoffverfügbarkeit kann dies derzeit nicht gewährleistet werden. Unser Ziel ist es, im Verlauf des Sommers jedem Erwachsenen und allen Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren, die selbst und deren Eltern das möchten, ein Impfangebot machen zu können.

Weitere Informationen…

Terminvergabe…

< zurück

17/05/21 Priogruppe 3 impfberechtigt

Ab Montag, den 17. Mai 2021 sind in Baden-Württemberg alle Menschen der Priogruppe 3 der Impfverordnung (§4) impfberechtigt.
 

Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronavirus-Impfverordnung – CoronaImpfV) § 3 Schutzimpfungen mit hoher Priorität

(1) Folgende Personen haben mit hoher Priorität Anspruch auf Schutzimpfung: 

  1. Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben,
  2. folgende Personen, bei denen ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht: 
    a)Personen mit behandlungsfreien in Remission befindlichen Krebserkrankungen,
    b)Personen mit Immundefizienz oder HIV-Infektion, Autoimmunerkrankungen oder rheumatologische Erkrankungen,
    c)Personen mit einer Herzinsuffizienz, Arrhythmie, einem Vorhofflimmern, einer koronaren Herzkrankheit oder arterieller Hypertonie,
    d)Personen mit zerebrovaskulären Erkrankungen, Apoplex oder einer anderen chronischen neurologischen Erkrankung,
    e)Personen mit Asthma bronchiale,
    f)Personen mit chronisch entzündlicher Darmerkrankung,
    g)Personen mit Diabetes mellitus ohne Komplikationen,
    h)Personen mit Adipositas (Personen mit Body-Mass-Index über 30),
    i)Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht,
  3. bis zu zwei enge Kontaktpersonen von einer nicht in einer Einrichtung befindlichen pflegebedürftigen Person nach den Nummern 1 und 2, die von dieser Person oder von einer sie vertretenden Person bestimmt werden,
  4. Personen, 
    a) die Mitglieder von Verfassungsorganen sind,
    b) die in besonders relevanter Position in den Verfassungsorganen, in den Regierungen und Verwaltungen, bei der Bundeswehr, bei der Polizei, beim Zoll, bei der Feuerwehr, beim Katastrophenschutz einschließlich des Technischen Hilfswerks, in der Justiz und Rechtspflege tätig sind,
    c) die in besonders relevanter Position im Ausland bei den deutschen Auslandsvertretungen, für von der Bundesregierung geförderte deutsche Auslandshandelskammern einschließlich Delegationen und Repräsentanzen der deutschen Wirtschaft, die Germany Trade and Invest – Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH, deutsche politische Stiftungen oder Organisationen und Einrichtungen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland in den Bereichen Krisenprävention, Stabilisierung, Konfliktnachsorge, Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe oder auswärtige Kultur- und Bildungspolitik oder als deutsche Staatsangehörige in internationalen Organisationen tätig sind, oder
    d) die als Wahlhelfer tätig sind,
  5. Personen, die in besonders relevanter Position in weiteren Einrichtungen und Unternehmen der Kritischen Infrastruktur tätig sind, insbesondere im Apothekenwesen, in der Pharmawirtschaft, im Bestattungswesen, in der Ernährungswirtschaft, in der Wasser- und Energieversorgung, in der Abwasserentsorgung und Abfallwirtschaft, im Transport- und Verkehrswesen sowie in der Informationstechnik und im Telekommunikationswesen,
  6. Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit niedrigem Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 tätig sind, insbesondere in Laboren, und Personal, das keine Patientinnen oder Patienten betreut,
  7. Personen, die im Lebensmitteleinzelhandel tätig sind,
  8. Personen, die in Einrichtungen und Diensten der Kinder- und Jugendhilfe und in Schulen, die nicht von § 3 Absatz 1 Nummer 9 erfasst sind, oder an Hochschulen tätig sind,
  9. sonstige Personen, bei denen aufgrund ihrer Arbeits- oder Lebensumstände ein deutlich erhöhtes Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht.

(2) Für Personen nach Absatz 1 Nummer 1 gilt § 2 Absatz 2 entsprechend.

Quelle: Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2, Bundesministerium der Justiz und Verbraucherschutz

Quelle und weitere Informationen auf der Webseite der Bundesregierung


Impfverordnung nachlesen…


Wie kann ich einen Termin vereinbaren?

Die Vergabe von Impfterminen für das Ulmer Impfzentrum erfolgt zentral über den Patientenservice 116 117
. 
Entweder online über die Internetseite www.impfterminservice.de oder über die bundeseinheitliche, kostenfreie Telefon-Hotline 116 117.

< zurück

19/04/21 Ü60 ab sofort impfberechtigt

Ab Montag, 19. April, können sich in Baden-Württemberg alle Menschen über 60 Jahre gegen das Coronavirus impfen lassen. Da ein großer Andrang zu erwarten ist, sollten über 70-Jährige in dieser Woche noch die Chance nutzen, Termine zu vereinbaren.

Ab sofort öffnet das Land die Vergabe von Impfterminen für alle Menschen über 60 Jahre. Bislang waren über 60-Jährige nur bei bestimmten Vorerkrankungen oder aufgrund des Berufs impfberechtigt. So kamen vor allem die bereits jetzt impfberechtigten über 70- und über 80-Jährigen, die ein besonders großes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben, schneller an einen Impftermin.
(…)

Pressemitteilung der Landesregierung BW


Wie kann ich einen Termin vereinbaren?

Die Vergabe von Impfterminen für das Ulmer Impfzentrum erfolgt zentral über den Patientenservice 116 117
. 
Entweder online über die Internetseite www.impfterminservice.de oder über die bundeseinheitliche, kostenfreie Telefon-Hotline 116 117.

< zurück

19/03/21 AstraZeneca Pressemitteilung

Pressemitteilung

Presseinformation zum Betrieb des Zentralen Impfzentrums Ulm und des Kreisimpfzentrums Ulm vom Donnerstag, 18.03.2021

Wiederaufnahme der Impfungen
mit dem Vakzin der Fa. AstraZenca

heute hat die EMA getagt und eine Entscheidung bezüglich der Weiterverwendung von AstraZeneca getroffen. In diesem Rahmen wurde entschieden, AstraZeneca ab sofort wieder zu verimpfen. 

Alle Personen, die im Zeitraum von Freitag, 19. März bis einschließlich Montag, 22. März einen bestätigten Termin für eine Impfung mit AstraZeneca im Impfzentrum Ulm bekommen hatten, der aufgrund des Impfstopps von AstraZeneca abgesagt werden musste, können vor diesem Hintergrund den Termin zur ursprünglichen Uhrzeit nun unabhängig von der Absage im Impfzentrum wahrnehmen.

Bedingung ist, dass die Terminbestätigung über den Termin sowie ggf. die Bescheinigungen über die aktuelle Impfberechtigung zum Termin mitgebracht werden. 

Alle bereits gebuchten Termine mit AstraZeneca
ab Dienstag, 23. März finden unverändert statt.

Pressemitteilung herunterladen (PDF, 05 MB) …

Aktuelle Informationen
erhalten Sie auch über die Sonderseite des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg.
AstraZeneca Impfungen wieder aufgenommen…

< zurück

19/03/21 AstraZeneca Sonderseite

Baden-Württemberg nimmt Impfungen mit AstraZeneca ab sofort wieder auf
Baden-Württemberg hat die Impfzentren des Landes darüber informiert, dass Impfungen mit AstraZeneca vom morgigen Freitag (19. März) an wieder aufgenommen werden sollen. Damit folgt das Land der neuen Entscheidung der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA.

Aktuelle Informationen zum Thema
erhalten Sie über die Sonderseite des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg.
Baden-Württemberg nimmt Impfungen mit AstraZeneca ab sofort wieder auf

< zurück

15/03/21 Telefon-Hotline »Corona«

Die Bundesregierung hat eine Telefon-Hotline
für Bürger und Bürgerinnen eingerichtet.

Für alle Fragen zum Coronavirus hat das Regierungspräsidium Stuttgart eine Hotline für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger eingerichtet, die vom Landesgesundheitsamt im Regierungspräsidium fachlich unterstützt wird.

Sie erreichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich von Montag bis Sonntag
von 8 bis 22 Uhr

Telefon-Hotline: 0711 904 395 55

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Bundesregierung
sozialministerium.baden-wuerttemberg.de

< zurück

23/02/21 Info-Flyer »Impfzentrum Ulm«

Informationen zum Impfen, Ablauf, benötigte Unterlagen

In unserem Flyer informieren wir Sie über den Ablauf im Impfzentrum und welche Unterlagen Sie bitte mitbringen zu Ihrem Termin.
Wichtig: Um Wartezeiten zu vermeiden bitten wir Sie, sich erst 5 Minuten vor Ihrem Termin am Eingang des Impfzentrums anzumelden.

Flyer ansehen (PDF, 0.5 MB)